Artikel mit Tag "Mitarbeiter":

Towel Day bei getDigital

Gestern, am 25. Mai hat sich mal wieder der Towel Day gejährt.

An diesem Tag ist es üblich, ein Handtuch bei sich zu tragen, um mit diesem zu zeigen, dass man Per Anhalter durch die Galaxis gelesen und ein Fan von Douglas Adams ist.

Leider fiel der diesjährige Towel Day auf einen Sonntag, was natürlich irgendwie unpraktisch ist. Da wir dieses Ereignis aber sehr ernst nehmen und nicht einfach so unter den Tisch fallen lassen wollten, haben wir den getDigital Towel Day kurzerhand um einen Tag verschoben und auf den 26. Mai verlegt – das ist heute :)

Wie Ihr sehen könnt, haben alle Kollegen, die heute anwesend waren, an den Feiertag gedacht :) Die Photos dieses Ereignisses wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten:

 

Björn

Björn aus der Versandabteilung. Manchmal muss man ein bisschen meditieren, bevor es zu stressig wird :)

 

Bernadette

Bernadette beim Verpacken

 

 

Yoda

Anstelle von Süßigkeiten hält auch Yoda heute mal ein Handtuch

 

Martin

Martin – mit Elan beim… äh. Wahrscheinlich schreibt er gerade einen Artikel für seinen Sci-Fi Blog :) http://www.scififilme.net/

 

Jens

Das ist Jens, Jens ist einer unserer Einkäufer und den ganzen Tag damit beschäftigt, geekiges Zeug für Euch ranzuschaffen (Traumjob^^)

 

Gesine

Gesine schreibt gerade an diesem Artikel ;)

 

David

David macht unseren Kundenservice. Wenn Ihr ihn kontaktieren wollt, ruft an oder schreibt eine Mail ;)

 

Christian

Christian arbeitet an streng geheimen neuen Produkten

 

Die Chefs

Die gD Chefs Philipp und Florian nebst ihrer Assistentin Lena. Treffen wahrscheinlich auch gerade irgendeine wichtige Entscheidung ;)

 

 

 

 

 

 

Jan

Jan beim Kommissionieren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Übrigens, wir suchen noch neue Mitglieder für unser umwerfendes Team :) Wenn Du dazugehören möchtest, bewirb Dich hier :)

P.s. Wenn Du mit einem Handtuch bekleidet zum Vorstellungsgespräch erscheinst, erhöht dies Deine Chancen auf den Job ganz beträchtlich :)

Friday Fail – Essen vom Lieferanten

2. August 2013 Gesine Aus dem Leben bei uns

Jeden Freitag bestellen wir unser Mittagessen bei einem wechselnden Lieferanten.

Das machen wir so, damit wir zumindest ein Mal in der Woche alle zusammen essen. Als wir noch kleiner waren (in der alten Firma in Kiel Projensdorf), haben wir uns Mittags alle zum Essen im Lager getroffen, aber bei der jetztigen Größe kommen zu viele Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen zusammen. Die einen gehen in die Kantine (völlig unverständlich, das Essen dort macht zwar nicht blind, aber es rutscht dennoch an der Kategorie „genießbar“ vorbei), andere ziehen es vor, sich den Magen an Mikrowellen Gulaschsuppe zu verderben und wieder andere kommen sowieso nicht vor Mittag ins Büro und essen ihre Tiefkühlpizza zu Hause im Bett.

Doch jede Woche hat einen Freitag und jeder freut sich schon die übrigen Tage auf leckeres Essen, das heiß und hübsch angerichtet von einem netten Herren oder einer Dame in einem bunt beklebten Kleinwagen angeliefert wird. Die Vorfreude ist stets riesengroß, weshalb wir ab kurz vor halb 1 schon immer ungeduldig im Flur auf und ab laufen und schmachtend auf das erlösende Klingeln an der Tür warten.

Unser Chef Flo und mein Kollege Martin haben heute sehr exquisit gewählt: Es sollten rosafarbene Kringelkrabben werden, Gambas genannt, eine wahrhaftige Delikatesse. 10 Stück beinhaltete das Angebot, mit frischen Kräutern, Peperonis und Knoblauch.  „Genug für zwei“, dachten sich die beiden, denn 3 ofenfrische Pizzabrötchen gehörten auch noch dazu. Hier seht Ihr das durchaus verführerische Werbebild aus dem Onlineprospekt:

 

Das Versprechen

Das Versprechen

Weiterlesen

Programmierer Fabian hat Post von Euch bekommen!

Vor ein paar Wochen hatten wir Euch berichtet, wie traurig Fabian darüber ist, dass er nie Post bekommt – im Gegensatz zu seiner Büronachbarin Annalena, die jeden Tag mit Brief- und Zeitschriftensendungen überhäuft wird.

Um Fabian von seinem Kummer zu erlösen und damit seine Arbeitskraft aufrecht zu erhalten, riefen wir Euch auf, ihm zu schreiben, auf dass sich seine Stimmung bessern und seine Laune heben würde…

… und tatsächlich! Ihr habt ihm geschrieben! Etliche Briefe und Karten von Euch trudelten bei Fabian ein, so dass Annalena wiederum fast ein bisschen neidisch auf ihn wurde, denn Fabians Zuschriften waren ja nun mal viel interessanter, als ihre ;)

Fabian mit Post Weiterlesen

Programmierer Fabian wünscht sich Post!

Aufmerksame Verfolger unserer kleinen Internet-Selbstdarstellung namens Blog wissen ja bereits, dass wir vor kurzem einen Programmierer eingestellt haben, der sich Fabian nennt.

Fabian

Fabian macht auf uns eigentlich einen recht zufriedenen Eindruck. Sehr emsig verbringt er Tag um Tag, Stunde um Stunde vor seinem Computer und tut sein Bestes, um unsere neue Homepage voran zu bringen. Er beklagt sich nicht, ist immer freundlich und macht nicht viel Unordnung. Im Gegensatz zu anderen Kollegen pöbelt er auch nicht rum, schimpft nicht über das miese Kantinen Essen oder darüber, dass niemand in der Küche den Müll rausgebracht hat. Ab und zu bringt er sogar für alle selbstgebackenen Kuchen mit! Man sollte also davon ausgehen, dass er sich bei uns wohlfühlt…

… wäre da nicht diese eine blöde Sache…

Weiterlesen